Ästhetische Therapie

Ästhetische Behandlungen dienen dazu, den optischen Eindruck der Zähne und des Zahnfleisches zu verschönern. Gründe für eine Verschönerung können vielfältig sein:

  • rotierte (verdrehte) Zähne
  • verfärbte Zähne
  • Zahnfleischrückgang (Rezession)
  • Zahnlücken im Frontzahnbereich
  • alte Füllungen oder Kronen

Mögliche Therapien sind z. B.:

Die Professionelle Zahnreinigung (PZR) ist Bestandteil der Prophylaxe. Sie ist eine zuzverlässige Maßnahme u.a. zur Entfernung von Verfärbungen und Belägen auf den Zähnen. Sie dient der Gesunderhaltung der Zähne und des Zahnfleisches.

Bei Parodontitis-Erkrankungen ist die regelmäßige PZR unerlässlich.

Zustand vor PZR<br /><br />
Zustand nach PZR

Sowohl im Frontzahnbereich als auch im Seitenzahnbereich lassen sich für den Betrachter unsichtbare Füllungen erstellen. Dabei ist allerdings die Verarbeitungstechnik des Materials entscheidend für die Dichtigkeit der Versorgung. Die Füllungen restaurieren den Zahn nicht nur in seiner Funktion, sondern auch in seiner ursprünglichen Ästhetik.

Wir bieten Kompositinlays oder das Cerec 3D-System an. Beide Techniken ermöglichen die Behandlung in nur einer Sitzung.

Genau auf die Nachbarzähne abgestimmte Kronen liefern ästhetisch hervorragende Resultate.

Dazu setzen wir komplett aus Keramik gefertigte Kronen ein. Sie nehmen das Umgebungslicht natürlicher auf als Kronen mit einer Basis aus Metall und passen sich so bei verschiedenen Lichtverhältnissen besser der jeweiligen Situation an.

<br /><br />

Veneers sind dünne Keramikschalen, die unter größtmöglicher Schonung der Zahnsubstanz auf Zähne im sichtbaren Bereich aufgeklebt werden.  

Veneers können Zahnformen, Zahnstellungen und Zahnverfärbungen korrigieren. Sie sind auch sinnvoll, um abgenutzte offene Schneidekanten an Frontzähnen wieder funktionell abzudecken und zu schützen.

<br /><br />

Zahnfleischrückgang (Rezession) kann mehrere Ursachen haben:

  • Zahnfehlstellungen
  • zu starker Putzdruck
  • falsche Putzbewegung
  • sehr dünnes Zahnfleisch

Folge von Rezessionen sind empfindliche Zahnhälse, Zahnhalskaries und zusätzlich eine ungünstige Ästhetik, wenn offene Zahnhälse im sichtbaren Bereich liegen.

Heute ist mit schonenden chirurgischen Techniken ein gut vorhersagbares, ästhetisch einwandfreies Ergebnis zu erzielen. Limitierender Faktor bleibt allerdings der Grad der Erkrankung.

Manchmal müssen diese Techniken auch vor der Sanierung der Oberkiefer-Frontzähne mit Zahnersatz angewendet werden, um zu optimalen Ergebnissen in Ästhetik und Funktion zu kommen.

<br /><br />

Zahnlücken zwischen den mittleren Frontzähnen (Diastema) oder an anderen Stellen der Zahnreihe können stören. Oft kommt es zur Lückenbildung nach kieferorthopädischer Behandlung bei Jugendlichen, wenn Zähne gezogen werden mussten.

In solchen Fällen bietet sich eine elegante Therapie an:

Die Zahnverbreiterung mit modernen Komposit-Füllungsmaterialien. Der Zahn wird dabei nicht angegriffen. Es wird lediglich Material ergänzt. Das Ergebnis ist ein natürliches Aussehen.

 

 

<br /><br />

Zahnfleischrückgang kann viele Ursachen haben (Parodontitis, schmale Kieferform etc.). Wenn dann die Wurzeln frei liegen und sich dunkle Dreiecke in den Zahnzwischenräumen bilden, kann man mit aktuellen Behandlungsmethoden minimalinvasiv Komposit-Material auf den Zahn aufbringen. Dieses Verfahren nennt man "optische Zahnverjüngung". Es besteht ein fließender Übergang zum weiter oben beschriebenen Verfahren "ästhetischer Lückenschluss". Die Behandlung erfordert zwar einigen Aufwand, aber das Ergebnis ist nachhaltig und eine optische Verbesserung. Freilegende Zahnhälse werden so besser geschützt.

Wir sind auf diese Techniken spezialisiert. Lassen Sie sich gerne bei uns beraten und ggf. einen Heil- und Kostenplan erstellen.